Presse  |   RSS-Feed  |   NVV-Fahrplan  |   RMV-Fahrplan  |   Kontakt     
 

Eröffnung der „Passivhaus“-Ausstellung im Rathaus Hohenroda

„Passivhaus“: Mit dieser Ausstellung informiert das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung vom 18. bis zum 31. Juli im Rathaus der Gemeinde Hohenroda, Schlossstraße 45, 36284 Hohenroda über den „Passivhaus-Standard“ bei Wohngebäuden.

Auf 16 Schautafeln, zwei interaktiven Hausmodellen und vier interaktiven Technik-Exponaten wird der Passiv-Haus-Standard in der Ausstellung beschrieben. Die Ausstellung informiert umfassend von A wie „Altbaumodernisierung“ bis Z wie „Zertifikat zur Bauqualität“.

„Bereits 1990 wurde mit dem Passivhaus Darmstadt Kranichstein erstmals in Europa ein Wohngebäude mit einem Heizenergieverbrauch unter 12 kWh/(m²a) errichtet und sein Heizenergieverbrauch messtechnisch überprüft. Die sehr guten Erfahrungen mit dieser Bauweise haben die Nachfrage seitdem stetig ansteigen lassen“, so Hessens Wirtschaftsminister Tarek-Al-Wazir im Vorwort der Broschüre „Modernisierung mit Passivhauskomponenten“.

„Der „Passivhausstandard“ spielt nicht nur im Neubau eine besondere Rolle. Auch bei der Altbaumodernisierung mit Passivhauskomponenten kann eine Heizenergieeinsparung von bis zu 90 Prozent erzielt werden“, sagt HESA-Regionalpartner und Energieberater Klaus Ohlwein anlässlich der Ausstellungseröffnung.

 

Auch Bürgermeister Andre Stenda zeigte sich beeindruckt von der Ausstellung und den immensen erläuterten Einsparmöglichkeiten im eigenen Wohnheim: „Die Energiewende beginnt implizit bei den energetischen Einsparungen im Alltag. Ein Passivhaus ist dabei der richtige Schritt in die richtige Richtung.“, so der Rathauschef in Hohenroda.

 

„Mit der Ausstellung steht eine höchst informative und unterhaltsame Informationsquelle zu einem wichtigen Thema zur Verfügung“, so Klaus Fey von der „Hessischen Energiespar-Aktion“ abschließend.

Informationen zu Förderangeboten im „Förderkompass Hessen“ unter www.energieland.hessen.de, der „Energieseite“ des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung. Informationen zu Möglichkeiten der Gebäudemodernisierung unter www.energiesparaktion.de.

 

Die „Hessische Energiespar-Aktion“ ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

Energieberater Klaus Ohlwein im Gespräch mit Bürgermeister Andre Stenda