Presse  |   RSS-Feed  |   NVV-Fahrplan  |   RMV-Fahrplan  |   Kontakt     
 

JRK Mansbach - Unser Nachwuchs ist spitze!

„Unser Nachwuchs ist Spitze und ihr seid Sieger der Herzen“, das war die zentrale Aussage beim Empfang des Teams des Jugendrotkreuzes Mansbach im Sitzungssaal des Schloss Hohenroda. Bürgermeister Andre Stenda hatte Aktive und Betreuer eingeladen.

Nach dem ersten Platz beim Landeswettbewerb am 18. Juni dieses Jahres in Bruchköbel durfte die siebenköpfige JRK – Mannschaft am 08. Oktober am Bundeswettbewerb in Bühl, Baden – Württemberg teilnehmen. In der Kategorie „Rotes Kreuz Wissen“ belegten das Team den 1. Platz und bei der Kategorie „Erste Hilfe“ wurden sie sechster. Zusammen mit den Kategorien „Musisch – Kulturell, sozialer Bereich und Spiel und Spaß“, kamen sie zusammengefasst auf den 8. Platz. Was das Mansbacher JRK – Team auf die Beine gestellt habe sei aller Ehre wert und er freue sich über die strahlenden Gesichter, so Bürgermeister Andre Stenda (parteilos) in seiner Laudatio. Sie hätten die Gemeinde Hohenroda würdig vertreten. Mit dem Nachwuchs im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Hünfeld sei die Gemeinde hervorragend aufgestellt und sichere damit auch die Zukunft. Als besondere Überraschung überreichte er Johannes Baier (15), Anastasia Franco (14), Luisa Güth (15), Elias (13) und Sina (15) Hofmann, Corinna Hopf (15) und Louis Weiß (15) sowie den Gruppenleiterinnen Miriam Metz und Tanja Weiß und den Betreuerinnen und Betreuern Silvia Kümmel, Vivian Vogt und Andreas Weiß eine von der Gemeinde extra angefertigte Medaille mit der Aufschrift „ Platz 8 – Bundeswettbewerb 2016 Stufe II in Bühl“ und der Rückseite „Bundessieger Kategorie Rot Kreuz Wissen“. Die Gratulation und ein Präsent des DRK – Kreisverbands Hünfeld überbrachte Geschäftsführer Hans – Herbert Knittel sowie in Vertretung des Präsidiums und seines Präsidenten Dr. Eberhard Fennel, Ute Jansen. Gutes Abschneiden sei für die Mansbacher schon Normalität und beispielhaft für den Kreisverband. Der 1. Vorstand des DRK Mansbach Berthold Hoppe betonte, dass ein großer Anteil am Erfolg bei den Gruppenleiterinnen Miriam Metz und Tanja Weiß liege. Die Platzierungen auf Kreis- Landes- und Bundesebene seien kein Zufall sondern viel investierte Zeit, harte Arbeit und hoffentlich auch viel Spaß.

Ehrende und Geehrte (v.l.n.r.) Hans – Herbert Knittel, Tanja Weiß, Berthold Hoppe, Miriam Metz, Corinna Hopf, Johannes Baier, Sina Hofmann, Silvia Kümmel, Luisa Güth, Andreas Weiß, Anastasia Franco, Bürgermeister Andre Stenda, Elias Hofmann, Louis Weiß und Vivian Vogt.

 

Foto und Bericht: Winfried Möller, Rasdorf