Presse  |   RSS-Feed  |   NVV-Fahrplan  |   RMV-Fahrplan  |   Kontakt     
 

Sammlung kleiner Mengen Sonderabfälle

Der Termin für die Herbstsammlung in Hohenroda ist am Donnerstag, 16.10.2014

und für den Ortsteil Ausbach am Freitag, 17.10.2014

Das Schadstoff-Sammel-Mobil steht zu folgenden Zeiten für Sie in den einzelnen Ortsteilen bereit:

Donnerstag, 16.10.2014
11:40 Uhr – 11:55 Uhr Soislieden, Ortsmitte
12:40 Uhr – 13:10 Uhr Mansbach, Oberhof, Ortsmitte
13:20 Uhr – 13:50 Uhr Glaam, Feuerwehrgerätehaus
14:00 Uhr – 14:30 Uhr Oberbreitzbach, Bürgermeisteramt
14:40 Uhr – 15:15 Uhr Ransbach, Ortsmitte, Hauptstraße

Freitag, 17.10.2014
13:20 Uhr – 13:35 Uhr Ausbach, Dorfplatz

Von Privathaushalten und Kleingewerbebetrieben werden folgende Schadstoffe bis zu 100 kg angenommen:

Vom Auto:
Ölverunreinigte Betriebsstoffe, Fette, Wachse, Rostschutzmittel und Frostschutzmittel.

Aus dem Garten:
Pflanzenschutzmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel, Holzschutzmittel.

Aus dem Hobbyraum:
Säuren, Laugen, Laborchemikalien, Fotochemikalien und Trockenzellenbatterien.

Aus der Werkstatt:
Kleinkondensatoren, Lösemittel, Verdünner, Farben, Lacke, Kleber, Leim.

Aus dem Haushalt:
Fleckenentferner, Spraydosen, Haushaltsreinigungsmittel, Mottenschutzmittel, Imprägnier-mittel, Desinfektionsmittel und bis zu 10 Leuchtstoffröhren.

Aus dem Bad:
Kosmetika und WC-Reiniger.

Nicht angenommen werden:
• Autobatterien – zurück zum Händler
• ausgehärtete Lacke, leere Farbdosen und Kanister u. ä. – zum Hausmüll
• Altmedikamente – zurück zur Apotheke

Elektrokleingeräte werden bis zu einer Kantenlänge von 30 cm angenommen!

Zur Abgabe im Schadstoff-Sammel-Mobil bringen Sie bitte die Original-Gebinde (bis max. 20 l) mit.
Die Abfallstoffe bitte nicht untereinander mischen und keine Abfallstoffe unbeaufsichtigt auf dem Sammelplatz abstellen, sondern, direkt am Sammelmobil abgeben.
Wir bitten um eine rege Beteiligung der Bevölkerung an der kostenlosen Sammelaktion von Schadstoffen, um so die artgerechte Entsorgung der Schadstoffe sicherzustellen und die Belastung unserer Umwelt so gering wie möglich zu halten.