Presse  |   RSS-Feed  |   NVV-Fahrplan  |   RMV-Fahrplan  |   Kontakt     
 

Verlängerung der Haltbarkeit gemeindlicher Straßen

Hohenroda. Bereits seit dem Jahr 2014 werden kleinere Straßenschäden in der Gemeinde Hohenroda fachlich ausgebessert. „Hier sind wir auf einem guten Weg die Haltbarkeit der Straßen zu verlängern. Daran wollen wir auch zukünftig weiter arbeiten.“, so Bürgermeister Andre Stenda. Deswegen wurde kürzlich ein Bitumenkocher für den Bauhof angeschafft, um Risse in den Gemeindestraßen mit Bitumen zu vergießen. Damit sollen die Gemeindestraßen insbesondere vor dem Frost in den Wintermonaten geschützt werden. „Hierbei handelt es sich um eine Investition in die Zukunft. Hierdurch versprechen wir uns die Intervalle des grundhaften Straßenausbaus zu reduzieren, um so künftig Kosten auch für unsere Bürger einsparen zu können.“ so Bürgermeister Andre Stenda.

Der Bauhofmitarbeiter Markus Lehn bereitet den Bitumenkocher vor…

…und sein Kollege Willi Schwamberger verfüllt Straßenrisse zu deren Verdichtung mit Bitumen.