Presse  |   RSS-Feed  |   NVV-Fahrplan  |   RMV-Fahrplan  |   Kontakt     
 

Die Vorfreude auf den Cross-Hindernis-Lauf „HELL of the BRAVE“ ist riesig

Statement Bürgermeister Andre Stenda

Die Vorfreude auf den Cross-Hindernis-Lauf „HELL of the BRAVE“ in Hohenroda ist riesig

 

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

bereits viele Monate vor dem ersten „HELL of the BRAVE“ ist in Hohenroda eine immense Vorfreude auf die Veranstaltung spürbar. Voller Stolz fiebern wir dem Veranstaltungstag am 06. Oktober 2018 entgegen.

Der Lauf ist in unserer Region ein absolutes Novum und wir freuen uns, den Läuferinnen und Läufern als Austragungsort einen anspruchsvollen Parcours mit vielen natürlich geprägten Hindernissen aufzubieten. Unsere ländliche Struktur mit den tollen geografischen Gegebenheiten bietet eine ideale Plattform dafür. Am 06. Oktober werden die „Braves“ in unserer schönen Gemeinde zu Helden werden.
Auch ich will mich den Herausforderungen des Laufes stellen und nach knapp 24 km und vielen überwundenen Hindernissen die Ziellinie überschreiten und wie jeder von Ihnen voller Stolz auf das Erreichte sein.

Als Bürgermeister und auch als Sportler weiß ich, dass viele Hindernisse nur gemeinsam überwunden werden können. Dafür bietet der „HELL of the BRAVE“ ideale Voraussetzungen, getreu dem Motto „Sport verbindet“. Wir erwarten Sportler aus den verschiedensten Regionen und Nationen. Nur gemeinsam und im Teamwork werden sie die vorbereiteten Hindernisse überqueren können. Neben der sportlichen Veranstaltung freue ich mich demnach auch darauf, viele neue Freunde dazugewinnen zu können.

Wir in Hohenroda werden alles dafür unternehmen, dass sich Teilnehmer und Publikum bei uns wohl fühlen und nach dem diesjährigen Lauf voller Vorfreude dem zweiten „HELL of the BRAVE“ 2019 entgegenfiebern werden.

 

Mit tapferen Grüßen

Andre Stenda, Bürgermeister