Presse  |   RSS-Feed  |   NVV-Fahrplan  |   RMV-Fahrplan  |   Kontakt     
 

Schnelles Internet für Hohenroda

Am Mittwoch hat der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Norbert Barthle (CDU), die Förderbescheide für den Breitbandausbau vergeben. Gemeinsam mit Bürgermeister Andre Stenda nahm der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Helmut Heiderich den Bescheid für die Gemeinde Hohenroda entgegen.

Die Gemeinde erhält aus dem Bundesförderprogramm 50.000 Euro, mit dem sie Ausbauprojekte für schnelles Internet planen und fördern können.

„Der Zugang zu schnellem Internet ist für viele Bürger noch nicht selbstverständlich. Deswegen freue ich mich sehr, dass die Gemeinde Hohenroda vom Bundesprogramm für superschnelles Internet profitieren wird“, so Heiderich. „Für mich als junger Bürgermeister ist es besonders wichtig, unsere Gemeinde mit schnellem Internet auszustatten, um sie so fit für die Zukunft zu machen. Ich freue mich deshalb sehr, heute den Förderbescheid persönlich entgegennehmen zu können“, erklärte Stenda in Berlin. 

Bereits 836 Förderanträge für Beratungsleistungen von Landkreisen und Kommunen konnten seit Beginn des Bundesprogramms im November 2015 positiv beschieden werden. Unterversorgte Gebiete erhalten demnach einen Netzzugang von mindestens 50 Mbit pro Sekunde.

Insbesondere Kommunen im ländlichen Raum können durch das Förderprogramm enorm profitieren. Konkret erstattet der Bund 50% der Kosten. Durch eine Kombination mit Länder-Förderprogrammen können weitere 40% an Förderung hinzukommen. Der Eigenanteil der Kommune liegt dann bei 10%. Für Schutzschirmkommunen gelten noch günstigere Bedingungen. Pro Projekt können so bis 10 Millionen aus den Bundesmitteln bezahlt werden. Insgesamt stehen für die Breitbandförderung aus Bundesmitteln 4 Milliarden Euro bereit.

Staatssekretär Norbert Barthle  und Bundestagsabgeordneter Helmut Heiderich übergeben Andre Stenda, Bürgermeister der Gemeinde Hohenroda einen Förderbescheid für eine Beratungsleistung zum Breitbandausbau von 50.000,- Euro.