Presse  |   RSS-Feed  |   NVV-Fahrplan  |   RMV-Fahrplan  |   Kontakt     
 

Spende für die Mädchenwohngruppe Ransbach der IB Südwest gGmbH

Hohenroda-Ransbach, 07.09.2018 – Die Intensivpädagogische Wohngruppe „Elisabeth-Oswalt-Haus“ betreut Mädchen und junge Frauen, die aufgrund traumatischer Erfahrungen, familiärer Konflikte oder nach psychiatrischen Klinikaufenthalten ein Zuhause auf Zeit und einen besonderen Schutzraum bedürfen. Die Mitarbeiterinnen betreuen die Bewohnerinnen nach traumapädagogischen Standards. Ziel der Jugendhilfemaßnahme kann eine Rückkehr in die Herkunftsfamilie sein oder eine Begleitung in die Selbständigkeit. Für das bemerkenswerte Engagement wurde die Einrichtung mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert.

Die traumasensible pädagogische Arbeit in der Wohngruppe soll den Mädchen und jungen Frauen Sicherheit vermitteln und Raum für psychische und soziale Stabilisierung und Entwicklung bieten.
Mit der Spende soll der einrichtungseigene, aber abschüssige Gartenbereich erneuert werden. Geplant sind eine Sitzgelegenheit mit Tisch und Bänken, sowie eine Lagerfeuerstelle. Die verstärkte Nutzung des Gartens soll gemeinsame Aufenthalte, Mahlzeiten, und weitere Aktivitäten ermöglichen und verbindende Erlebnisräume für die Bewohnerinnen schaffen.

Lilia Nacke, Botschafterin der Town & Country Stiftung, übergab den symbolischen Spendenscheck und lobte das Projekt: „Die Betreuung der Mädchen und jungen Frauen findet täglich rund um die Uhr statt. Mit der Umgestaltung des Außengeländes wird den Bewohnerinnen neuer Raum für Gemeinschaftserlebnisse und zum Austauschen gewährt.“

Die Town & Country Stiftung vergibt 2018 zum sechsten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis. Ein wesentliches Anliegen der Stiftung und der Botschafter ist die Unterstützung und Förderung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Das soziale Engagement aller Mitarbeiterinnen der Mädchenwohngruppe „Elisabeth-Oswalt-Haus“ verhilft den Betroffenen zu mehr Chancengleichheit.

Der 6. Stiftungspreis beinhaltet Spenden in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Es werden 500 Einrichtungen, die die Auswahlkriterien erfüllen, mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Aus allen nominierten Projekten wählt eine unabhängige Jury das herausragendste Projekt pro Bundesland, welches mit einem zusätzlichen Förderbetrag von 5.000 Euro prämiert wird. Die Auszeichnung findet im Herbst 2018 anlässlich der Town & Country Stiftungsgala statt.